SV Leutesheim 1921 e.V.

SV Leutesheim - SF Goldscheuer 1:3

Tor nicht anerkannt und dann ausgekontert

 

Tor zum Führungstreffer nicht gegeben und danach eiskalt ausgekontert: Für den SV Leutesheim kam es im Heimspiel gegen die Sportfreunde Goldscheuer knüppeldick.

Nach einer torlosen ersten Halbzeit mit Chancen für die Gästespieler Dennis Viol (15.) und Michel Deuß (31.) nahm das Spiel nach der Pause deutlich Fahrt auf. Den Startschuss dafür kam von Gästespieler Daniel Kruß: Der traf aus 16 Metern mit einem satten Schuss zum 0:1 (53.). Leutesheim schien danach erwacht.

 

Weiter zum Spielbericht ---> 


SC Önsbach - SV Leutesheim 1:4

Reaktivierter Oliver Schäfer trifft zweimal

Einen ungefährdeten 4:1-Sieg landete der SV Leutesheim bei Schlusslicht SC Önsbach. In der Samstag-Partie fehlten beim SV Leutesheim mit Nico Karch, Andi Zerr, Cem Selvi, Maximilian Preiss, Andi Zerr, Abdullah Eser und Yaya Touray gleich sieben A-Kader-Spieler. Oliver Schäfer und Torwart Jan Ziegler wurden daher kurzfristig aus der AH-Mannschaft reaktiviert. Dass der 31-jährige Oliver Schäfer noch sehr gut drauf ist, bekam die SCÖ-Abwehr bald zu spüren. Der SVL-Offensivmann, zuletzt in Diensten von Bezirksligist FC Lichtenau, traf bereits in der 3.Minute zum 0:1. Bastian Schäfer (0:2/5.) und Marco Klöpfer (0:3 /14.) legten früh nach. SVL-Coach Jens Hellmann zeigte sich sehr zufrieden mit dem Spiel seines Teams in den ersten 20 Minuten. »Wir haben den Ball gut laufen lassen und hätten sogar noch deutlicher führen können«, lobte der Gästetrainer. Leutesheim schaltete nach der klaren Führung einen Gang zurück, Önsbach dadurch mit mehr Zugriff auf das Spiel. Simon Schmiederer verkürzte kurz vor der Halbzeit auf 1:3 (43.). Nach dem Seitenwechsel verflachte das Spiel. Leutesheim gelang allerdings noch ein sehenswerter Angriff, den Oliver Schäfer mit seinem zweiten Tor zum 1:4 (77.) abschloss.


SV Kork - SV Leutesheim 1:1

Später Ausgleich durch Innenverteidiger Schmidt

In Unterzahl gelang dem SV Leutesheim beim SV Kork der späte Ausgleichstreffer zum 1:1.

In der ersten Halbzeit neutralisierten sich die punktgleichen Tabellennachbarn auf der ganzen Linie. Die Zuschauer sahen ein Spiel ohne große Höhepunkte. Nach wiederholtem Foulspiel wurde SVL-Defensivmann Maximilian Preiss in der 40. Spielminute vorzeitig zum Duschen geschickt. Gastgeber SV Kork nutzte die zahlenmäßige Überlegenheit zum Führungstor. Sascha Quast traf in der 62.Spielminute zur Korker 1:0-Führung. Es schien, als könnten die Gastgeber die knappe Führung gegen den offensivschwachen SV Leutesheim über die Zeit bringen. Der SVL konnte in der Tat in der letzten halben Stunde kaum Torchancen kreieren. In der 87. Spielminute fiel doch noch der Ausgleich für die Gäste durch Marius Schmidt. Der SVL-Innenverteidiger versenkte einen Abpraller nach Ecke im Kork zum 1:1.


SV Leutesheim - FV Auenheim 0:1

Justin Bobek erlöst den FV Auenheim

Auenheim ließ in diesem Derbyklassiker vor 250 Zuschauern eine Handvoll hochkarätiger Chancen liegen. Justin Bobek erlöste die Gäste schließlich in der 80. Minute mit einem direkt verwandelten Freistoß zum 0:1-Endstand.

Gastgeber Leutesheim kam in der gesamten Partie nur zu einer Torchance: FVA-Keeper Chris Schulz wehrte einen Freistoß von Marco Klöpfer ab (72.). Auenheim hätte bereits im ersten Durchgang alles klar machen müssen. Andi Schulz (11./30.) und Daniel Kirchhofer (31.) schossen aus kurzer Distanz neben das Tor. Kevin Sillmann traf in der 26. Minute nur den Pfosten.

 

Weiter zum Spielbericht ---> 


Martin Wagner trainierte B-Jugend der SG Leutesheim

Ex-Profifußballer Martin Wagner trainierte letzten Donnerstag die B-Jugend der SG Leutesheim. 

Der in Offenburg geborene und in Neuried wohnhafte 51-jährige absolvierte mit der von Thomas Hummel und Robin Lesniak betreuten Spielgemeinschaft anspruchsvolle Übungseinheiten und gab wertvolle Tipps.

 

Martin Wagner spielte in der Fußball-Bundesliga für den 1. FC Nürnberg, den 1. FC Kaiserslautern und den VfL Wolfsburg. Mit Kaiserslautern wurde er 1996 DFB-Pokalsieger und 1998 Deutscher Meister. Wagner spielte zudem auf der linken Seite des defensiven Mittelfelds neben Guido Buchwald und Thomas Berthold sechs Mal für die Nationalmannschaft. Im Jahr 2001 beendete er beim VfL Wolfsburg seine Laufbahn. Danach war Martin Wagner als Spielervermittler tätig. Derzeit bemüht er in einem Team um Ex-Schiedsrichter Markus Merk, den krisengeplagten Drittligisten 1. FC Kasiserslautern wieder in die Spur zu bringen. Die Trainingseinheit in Leutesheim hatte ein Spielervater auf dem Golfplatz eingefädelt.

 

Bild rechts oben: Ex-Profifußballer Martin Wagner (rechts) trainierte letzten Donnerstag die B-Jugend der SG Leutesheim. Coach Thomas Hummel (links) und sein Team hatten ihre helle Freude an den Übungseinheiten.


SV Diersheim - SV Leutesheim  4:1

Rote Karte mit fadem Beigeschmack 

Die 1:4-Niederlage des SVL bei Spitzenreiter SV Diersheim war überschattet von den Umständen rund um den Platzverweis gegen den Leutesheimer Spieler Yaya Touray. In der 40. Minute sah der dunkelhäutige SVL-Spieler »Rot« nach einer Tätlichkeit gegen einen Diersheimer Spieler. Yaya Touray soll zuvor heftig beleidigt worden sein.

 

Das SVL-Team zeigte sich von den Ereignissen schockiert und verließ für kurze Zeit komplett das Spielfeld.

 

Weiter zum Spielbericht ---> 


SV Leutesheim - FV Altenheim 3:2

Altenheim hilft bei Leutesheimer Toren kräftig mit

In diesem vorgezogenen Rückrundenspiel hätte der Leutesheimer Heimsieg gegen das noch sieglose Schlusslicht FV Altenheim deutlicher ausfallen müssen. Am Schluss stand es 3:2 für den SVL.

Altenheim half bei zwei Gegentoren kräftig mit. Beim 1:0 (21.) schoss FVA-Keeper Matthias Wiedenmann nach zu kurzem Rückpass Yaya Touray an. Der Abpraller landete im Netz. Altenheim setzte kaum offensive Akzente. Timo Zeller holte Jonathan Sokolov allerdings im Strafraum von den Beinen. Marcello Decker vollstreckte den fällig Elfmeter gegen den von der AH-Mannschaft entliehenen SVL-Keeper Jan Ziegler zum 1:1 (35.). Der SVL ließ sich davon nicht beirren.

 

Weiter zum Spielbericht ---> 


SV Leutesheim - TuS Legelshurst 1:3

Torwart Marco Klöpfer kassiert Eigentor

 

Beim SV Leutesheim stand Torjäger Marco Klöpfer nach dem Ausfall aller etatmäßigen Keeper im Tor. Den ersten Gegentreffer setzt ihm ein Mitspieler ins Netz: Mehdi Boussalaas Eckball landete in der 24. Minute genau auf dem Hinterkopf von SVL-Verteidiger Maxi Preiss und von dort für Klöpfer unhaltbar zum 0:1 im Leutesheimer Tor.

Das Spiel begann für beide Teams wenig verheißungsvoll. 

 

Weiter zum Spielbericht ---> 


SV Honau - SV Leutesheim 3:1

Leutesheim verliert das Nordderby

 

Nichts zu erben gab es für den SVL beim 1:3 in Honau. Die Weichen für den hart umkämpften 3:1-Sieg über Lokalrivale Leutesheim wurden von Honau im ersten Durchgang gestellt: Radu Popenta traf nach Vorarbeit von Christian Knorre zum 1:0 (14.). Rustu Özer legte mit einem 18-Meter-Schuss zum 2:0 (38.) nach. Und als Radu Popenta von der Strafraumgrenze mit seinem fünften Saisontreffer zum 3:0 (42.) einnetzte, waren die Würfel im Derby bereits gefallen.

 

Weiter zum Spielbericht ---> 


SV Leutesheim - VfR Rheinbischofsheim 2:0

Dritter Leutesheimer Sieg in Folge

Den dritten Sieg in Folge fuhr der SV Leutesheim beim 2:0 gegen den VfR Rheinbischofsheim ein. Die Gäste kassierten die vierte Niederlage im fünften Spiel. Die erste Halbzeit nutzen beide Teams zum Abtasten. Es gab nur eine Torchance und das für Leutesheim: Moriba Sampil vergab nach Vorlage von Saihou Jahabie am langen Pfosten (34.). Fabian Zink hätte den VfR kurz nach der Pause in Führung bringen müssen: Nach Vorlage von Marco Grampp schoss er den Ball aus kurzer Distanz unbedrängt neben das Tor.

 

Weiter zum Spielbericht --->

 


Spvgg. Sundheim - SV Leutesheim 1:2

Sundheim kassiert gegen SVL erste Saisonniederlage

Unerwartet siegte der SV Leutesheim mit 2:1 bei Titelanwärter Spvgg. Sundheim. Durch diesen zweiten Auswärtserfolg kletterte der SV Leutesheim auf den vierten Platz der Liga-B-Tabelle. Sundheim fiel durch die erste Saisonniederlage auf Rang sechs zurück. Die Tore für Leutesheim erzielten Saihou Jahabie (26.) und Marco Klöpfer per Foulelfmeter (77.). Andreas Becker hatte für Sundheim in der 28. Minute ausgeglichen.

 

Weiter zum Spielbericht --->

 


SV Leutesheim- SV Neumühl 2:0

Neumühls Torwart Vollmer verhindert weitere Tore

Leutesheim hatte das Spiel über weite Strecken sicher im Griff. Cem Selvi vergab im ersten Durchgang die beste Einschussgelegenheit für die Gastgeber: Nach Vorlage von Saihou Jahabie setzte der SVL-Mittelfeldspieler den Ball knapp neben das Neumühler Tor. Beim Leutesheimer Treffer zum 1:0 (55.) half Neumühls Abwehr mit. SVL-Angreifer Basti Schäfer zog von halb rechts auf das SVN-Gehäuse. Gästetorwart Alex Vollmer wehrte den Ball ab auf seinen Mitspieler Stephane Grasser. Von dessen Oberschenkel rollte das Leder über die Torlinie. Leutesheim wollte nachlegen, hatte aber Pech bei einem Freistoß von Basti Schäfer, den Vollmer aus dem Torwinkel fischte (62.). Vollmer stand weiter im Mittelpunkt. Saihou Jahabie scheiterte nach toller Vorlage von Timo Zeller ebenso am gut reagierenden SVN-Schlussmann (80.). Beim 2:0 (83.) war der Neumühler Keeper aber machtlos. Ein Freistoß von Cem Selvi wurde von der Neumühler Mauer noch abgelenkt und fand so unhaltbar den Weg ins Neumühler Tor. 


SV Leutesheim- SV Eckartsweier 1:1

Zwei Eckartsweier Elfmeter ungenutzt

Der Fussballgott und ein überragender SVL-Keeper Nico Karch standen dem SV Leutesheim erneut zur Seite. Nach dem glücklichen 1:0-Sieg in Altenheim gab es am Sonntag ein schmeichelhaftes 1:1 gegen Eckartsweier. Marco Klöpfer brachte Leutesheim nach Pass von Steffen Blum mit 1:0 (10.) in Führung. Danach übernahm Eckartsweier das Kommando. Der überragende Spielgestalter Gabriele Ciaschi glich zum 1:1 (42.) aus. Ali Ibrahim vergab kurz vor der Pause für die Gäste eine Grosschance zur Führung.

 

Weiter zum Spielbericht --->


SV Leutesheim- SC Sand 1:6

Sands Torjäger Schwab trifft dreimal

Marco Klöpfer brachte Leutesheim per Freistoß früh mit 1:0 (2.) in Führung. Sand antwortete postwendend mit dem Ausgleich. Daniel Koppold schloss ein sehenswertes Solo zum 1:1 (5.) ab. SVL-Ersatzkeeper Nico Karch, eigentlich Feldspieler, war machtlos. Leutesheim danach zweimal im Glück, dass Schieri Mario Torzi nach Foulspiel an Koppold und Adam Sibande nicht auf Elfmeter entschied. Und auch im Pech, dass Marco Klöpfer wiederum per Freistoß nur den Pfosten traf (39.).

 

Weiter zum Spielbericht --->


SV Leutesheim präsentiert den Kader für die neue Saison

Trainer Jens Hellmann sieht noch Potential beim SV Leutesheim

Der SV Leutesheim hat am Sonntag seine Neuzugänge für die kommende Liga-B-Saison präsentiert.
Jonas Kirchhofer (FV Bodersweier), Dustin Schmidt (SV Neumühl), Daniel Hauß (SV Diersheim), Cem Selvi (SC Baden-Baden) und Rückkehrer Abdullah Eser (hatte pausiert) sind neu im Kader des SV Leutesheim. Hinzu kommen noch die beiden A-Jugendlichen Mirko Grindler und David Bartsch. Dustin Schmidt und Mirko Grindler sind Leutesheimer Eigengewächse.
Den SVL verlassen haben Robin Lesniak (zum FC Rheingold Lichtenau) sowie Daniel Kirchhofer und Janis Schwarz (beide FV Auenheim).
Trainer Jens Hellmann (dritte Saison) will sein Team, das in der vergangenen Saison Platz neun in der Liga B belegte, weiterentwickeln. »Die Fitness wird dabei eine zentrale Rolle spielen«, sagte der Coach. Der SVL-Kader hat noch deutliches Entwicklungspotential, sagte Jens Hellmann.
Auf drei wichtige Akteure müssen die Leutesheimer in den nächsten Wochen allerdings noch verzichten: Torwart Sebastian Fürderer kann nach einer Kreuzband-OP erst wieder im Herbst in den Spielbetrieb eingreifen. Die beiden Defensivmänner Steffen Blum (muskuläre Probleme) und Marius Schmidt (Hand gebrochen) müssen ebenfalls noch pausieren.

Trainer Jens Hellmann (rechts) und Spielleiter Stefan Heitz (links daneben) präsentierten am vergangenen Sonntag den aktuellen Kader von Fußball-B-Ligist SV Leutesheim.