SV Leutesheim 1921 e.V.

Vorbericht FV Altenheim - SV Leutesheim

Kurz vor der Winterpause scheint die Luft raus zu sein beim SV Leutesheim. Zuletzt gab es drei Niederlagen in Folge. Der SVL fiel auf Rang acht ab. Trotzdem kann der Tabellenletzte der vergangenen Saison mit dem Verlauf der Vorrunde sehr zufrieden sein. Die Truppe von Trainer Jens Hellmann erreichte zwischenzeitlich Rang drei und will nun im letzten Spiel vor der Winterpause nochmals alle Kräfte mobilisieren, um beim Tabellenfünften FV Altenheim zu bestehen.  Gastgeber FVA verlor zuletzt viermal in Folge. Beide Teams wollen mit einem positiven Ergebnis in die Winterpause gehen. Beim SVL fehlen verletzungsbedingt Fabio Lusch, Steffen Blum und Torwart Sebastian Fürderder.


SV Leutesheim - FV Auenheim 0:3

Felix Tömmes bereitet Weg für Auenheimer Sieg

 

Leutesheim kassierte die dritte Niederlage in Folge. Und das auch noch gegen Nachbargemeinden. Beim 0:3 zuhause gegen den FV Auenheim war der SVL über weite Strecken chancenlos. Nach einem strammen Schuss von Enrico Kenngott neben das Tor von FVA-Keeper Chris Schulz (12.) war weitgehend Sendepause in Leutesheims Bemühungen, ein Tor erzielen zu wollen. Der FVA zunächst nur wenig zielstrebiger. Benedikt Schlegel bereitet kurz vor der Pause mit seiner Flanke das 0:1 vor: Felix Tömmes vollstreckte am langen Pfosten. Nach dem Seitenwechsel tauchte Auenheims mittlerweile 38-jähriger Dauertorjäger Andi Schulz (38) mehrfach vielversprechend vor dem SVL-Tor auf. Keeper Jens Wiegert konnte zunächst retten. Schulz staubte in der 60. Minute aber zum 0:2 ab. Damit war alles gelaufen, denn Auenheim hatte das Spiel mittlerweile im Griff und erhöhte per Handelfmeter durch Corentin Merelle zum 0:3 (79.). SVL-Mittelfeldspieler Janis Schwarz sah für das voran gegangene Handspiel »Rot«.

 

 

 

 

Felix Tömmes (links) bereitete mit seinem Tor den Weg für den Auenheimer 3:0-Sieg in Leutesheim. In dieser Szene ist Tömmes vor SVL-Innenverteidiger Sven Feßler am Ball.


SV Honau - SV Leutesheim 3:2

SV Honau siegt nach zweimaligen Rückstand

 

Olivier Jund war der Matchwinner beim Honauer 3:2-Heimsieg über Lokalrivale SV Leutesheim. Der 47-jährige Spielertrainer des Gastgebers erzielt das 2:2 und bereitet einen weiteren Honauer Treffer vor.

 

 

Weiter zum Spielbericht --->

 


SV Leutesheim - FV Bodersweier 2:4

SV Bodersweier dominiert das Derby beim 4:2-Sieg
 
Stephan Hemmler und David Behnke machen den Unterschied

 

Stephan Hemmler-Show in Leutesheim: Der Bodersweierer Spielmacher bereitete die ersten drei Tore seines Teams vor und sorgte in der 83. Minute für den 4:2-Endstand.

Das Leutesheimer Spiel fand in der ersten Halbzeit und auch über weite Strecken nach der Pause nicht statt.

 

Weiter zum Spielbericht --->

 


SV Freistett II - SV Leutesheim 3:3

Die Highlights:

 

Torreiches Verfolgerderby in Freistett: Die Landesliga-Reserve und der SV Leutesheim trennten sich nach drei verwandelten Elfmetern leistungsgerecht 3:3.

Ex-Spielertrainer Michael Berger traf im Trikot der Freistetter Reserve gegen seinen früheren Club SV Leutesheim per Strafstoß zum 3:3-Endstand.

Weiter zum Spielbericht --->


SV Leutesheim - SV Diersheim 2:0

SVL mit besserer Chancenauswertung

 

Diersheim hätte in dieser Partie nach drei Minuten führen müssen. Doch Michael Boschert hämmerte den Ball nach klasse Vorarbeit von Pascal Möst aus fünf Metern über das Leutesheimer und Pierre Wagner scheiterte an SVL-Keeper Sebastian Fürderer.

»Da hat man mal wieder gesehen, wo es bei uns hapert«, klagte SVD-Coach Armin Reichmann.

Weiter zum Spielbericht --->


VfR Rheinbischofsheim – SV Leutesheim 3:4

VfR leistet Schützenhilfe


Nach fünf Minuten stand es in dieser Partie bereits 2:0 für den SV Leutesheim. Rheinbischofsheims Verteidiger Fabio Ruffenach überraschte den aufgerückten Torwart Julian Rohr beim 0:1 (3.) mit einer Rückgabe ins eigene Tor. Beim zweiten Gegentreffer leistete die VfR-Hintermannschaft ebenfalls Schützenhilfe: Fabio Lusch konnte unbehelligt zum 0:2 (5.) einschieben.

 

 

Weiter zum Spielbericht --->

 


SV Leutesheim – SC Önsbach 1:1

Önsbacher Andi Bär trifft gegen seinen Ex-Club


Als »Rückfall in alte Zeiten« bezeichnete SVL-Boss Jürgen Hummel die Leistung seines Teams nach dem 1:1 des Tabellensechsten gegen den noch sieglosen SC Önsbach.

Beide Mannschaften neutralisierten sich im Mittelfeld. Eine überragende kämpferische Leistung bot dort Steffen Blum ...

 

Weiter zum Spielbericht --->

 


SV Leutesheim - Spvvg Sundheim 2:0

SVL konterte Sundheim aus


"Das war taktisch eine sehr gute Leistung", lobte SVL-Coach Jens Hellmann nach dem überraschenden 2:0-Sieg seines Teams über Favorit Sundheim. Die Gäste hatten in dieser Partie gefühlte 70 Prozent Ballbesitz. Sundheim ging dennoch leer aus. Das lag zum einen an der gut aufgelegten Leutesheimer Abwehr um Sven Feßler und Janik Bernhardt. Und des weiteren an der Ladehemmung von Sundheims Torjäger Dennis Schulz (7 Saisontore).

 

Weiter zum Spielbericht --->


Der Montag am Sportfest

Litzmer Spitzkickerinnen sind beim Elfmeterschießen spitze

Mit einem Boule-Turnier und dem Elfmeterschießen der örtlichen Vereine endete am Montagabend das Sommerfestprogramm des Sportverein Leutesheim.
Beim Boule-Wettkampf zwischen Gastgeber SV Leutesheim und dem Team aus Willstätt gab es ein 3:3-Unentschieden, wobei die Gäste am Schluss leichte Vorteile hatten, berichtete Hubertus Wittke, der das Turnier zusammen mit Klaus Wenzel organisierte.

weiter --->

 


Der Sonntag am Sportfest

Leutesheim besiegt Auenheim im Elfmeterschießen

Die Sportfestzuschauer in Leutesheim kamen beim spannenden Pokalquali gegen Lokalrivale FV Auenheim voll auf ihre Kosten. Im Elfmeterschießen behielt Gastgeber SVL gegen den neuen Ligakonkurrenten am Ende die Oberhand.

 

Weiter --->


Der Samstag am Sportfest

SonRise rockt Leutesheimer Sportfest-Partynacht

Ausgelassene Stimmung herrschte am Samstagabend im Leutesheimer Festzelt. »SonRise« aus Rheinmünster war zum zweiten mal Gast bei der Sportfest-Partynacht. Und die Band heizte im gut besuchten Festzelt wieder ordentlich ein.
 

Weiter --->

 


Der neue SVL